Servicetelefon 06402 - 80 91 78

Königsstädte & Oasen - die Berber und Könige | für Selbstfahrer (Mietwagen) - 8 Tage

Reise als PDF Download Reise Ausdrucken
Buchungscode:
724
möglicher Reisezeitraum:
03.06.2019 - 31.10.2020
Preis:
ab 850 € pro Person

Die Königsstädte haben seit jeher eine magische Anziehungskraft - nicht nur für die ehemaligen Könige. Sie bergen für jeden ein besonderes Erlebnis, was Ihnen stets positiv in Erinnerung bleiben wird.

Mit dieser Rundum-Sorglos-Reise genießen Sie die kulturellen Facetten von Marokko in allen Zügen.

Über das Kulturprogramm hinaus werden Sie mit dieser kompakten Reise auch die einzigartige Vielfalt der Landschaften Marokkos entdecken. 

Reiseverlauf


1. Tag: DEUTSCHLAND - CASABLANCA - RABAT (93 km)
Sie landen in der modernen Metropole Casablanca und nehmen Ihren Mietwagen entgegen (dieser muss getrennt gebucht werden). Hier können Sie eine kleine Stadtbesichtigung machen. Am späten Nachmittag geht es weiter nach Rabat wo Sie in Ihr Hotel einchecken.
Den Abend haben Sie nach dem Dinner zur freien Verfügung.

2. Tag: RABAT, VOLUBILIS; MOULAY IDRISS UND MEKNES (180 km)
Am Vormittag erkunden Sie die erste der 4 Königsstädte - die Landeshauptstadt Rabat. Sie spazieren durch die romantischen Ruinen der Chellah, besichtigen evl. den Königspalast von außen sowie das Mausoleum des Königs Mohammed V und des Hassan II.
Danach führt die Fahrt vorbei an knorrigen Korkeichen und Weinfeldern zunächst zu den römischen Ausgrabungsstätten von Volubilis und nach Moulay Idriss. In Meknes erwarten Sie dann am Abend eindrucksvolle Stadttore und -mauern.
Sie beziehen Ihr Zimmer im Hotel.
Der Abend steht nach dem Dinner zur freien Verfügung.

3. Tag: DIE KÖNIGSSTÄDTE MEKNES & FES
Am Vormittag erkunden Sie die 2. Königsstadt Meknes. Diese Stadt wurde im 11. Jahrhundert von den Almoraviden gegründet und unter dem Alawidensultan Moulai Ismail zur Hauptstadt erhoben. Das Mausoleum des Scherifen Moulay Ismail (1672–1727) zählt zu den prächtigsten Grabmoscheen des Maghreb. Sehr eindrucksvoll sind die Stadtmauern von fast 19 km Länge mit dem gewaltigen Stadtor Bab el-Mansour.

Am Nachmittag besuchen Sie die 3. Königsstadt Fes - das geistige Zentrum des Landes. Neben den fast vollständig erhaltenen Stadtmauern bestechen die Koranschule Attarine und das Mausoleum.
Wer das durchdringende Duftgemisch bei den Gerbern, Gewürzhändlern oder aus den kleinen Garküchen und die eindringlichen Geräusche der Handwerkszünfte erlebt hat, wird dies nie vergessen. Auch die Kleinode der maurischen Baukunst, die einen solch überragenden Stellenwert haben, dass die UNESCO sie in die Liste des Weltkulturerbes aufnahm. In der Altstadt scheint die Zeit stehen geblieben zu sein - überragt von Minaretten der Moscheen mit ihren Dächern aus grün glasierten Ziegeln.

Sie fahren zurück nach Meknes (60km).
Der Abend steht nach dem Dinner zur freien Verfügung.

4. Tag: ÜBER DIE AUSLÄUFER DES HOHEN ATLAS NACH ERFOUD (440 km)
Sie fahren durch die kühlen Zedernwälder des Mittleren Atlas bis zum Col-du-Zad-Pass (2182 m). Weiter südlich überqueren wir dann den Hohen Atlas. Am Nachmittag erreichen Sie Erfoud, die Stadt am Rande der Sandwüste.

Von hier aus können Sie optional mit dem Geländewagen einen Ausflug in den Wüstenoasenort Merzouga machen. Einen Sonnenuntergang in der Sandwüste der Sahara zu erleben gehört mitunter zu den schönsten Erlebnissen. (Preis pro Person 37 Euro.)

Der Abend steht nach dem Dinner zur freien Verfügung.

5. Tag: VON OASE ZU OASE - TINEGHIR - TODRA-SCHLUCHT - OUARZAZATE (320 km)
Die steilen Felswände der Todraschlucht bilden eine beeindruckende Kulisse. Hier geben wir Ihnen etwas Zeit zum Rasten oder Wandern! Von hier aus bieten sich interessante Wanderungen durch die Schlucht an. Diese ist an der engsten Stelle nur etwa 10 m breit und von 300 m steil aufragenden Felswänden begrenzt. Übrigens ein Paradies für Freeclimber.

Sie durchqueren das wildromantische Tal des Dades Flusses, an dem sich ein scheinbar unendliches Palmenmeer entlangschlängelt. Man spricht auch von der Straße der Kasbahs - mit ihren unzähligen Lehmburgen - der Wüstenschlösser der ehemaligen Herrscher der Region.

Am Nachmittag erreichen Sie Ouarzazate, das auf einem 1160 m hohen Wüstenplateau liegt; umrahmt von Dreitausendern des Hohen Atlas, im Osten das 2712 m hohe Sargro-Massiv, im Süden Fast-Zweitausender, und im Westen der 3304 m aufragende Jbel Siroua Die Präsaharastadt besitzt den Vorzug einer ungewöhnlichen Kontrastlage zwischen Schneegipfeln und Steinwüste.
Die Kasbah Taourirt war eine Nebenresidenz des Glaoua Paschas von Marrakesch. Noch heute leben in der riesigen Wohnburg rund hundert Familien. Die Kasbah von Taourirt in Ouarzazate zählt zu den größten Lehmburgen des Landes.
Der Abend steht nach dem Dinner zur freien Verfügung.

6. Tag: AIT BEN HADDOU - MARRAKESCH (195 km)
Kurz nach Ouarzazate auf Ihrer Fahrt durch das Atlasgebirge nach Marrakesch befindet sich Aït-Ben-Haddou, eine Lehmburg am Fuße des Hohen Atlas. Diese besteht aus mehreren ineinander verschachtelten Kasbahs (in traditioneller Lehmbauweise errichtete Wohnburgen). Aït-Ben-Haddou ist seit 1987 Teil des UNESCO Weltkulturerbes und als Filmkulisse in einigen Filmen bekannt (z. B. Sodom und Gomorrha; Gladiator).

Sie erreichen am Abend Marrakesch, die 4. Königsstadt.
Der Abend steht nach dem Dinner zur freien Verfügung.

7. Tag: MARRAKESCH-CASABLANCA (210 km)
Am Vormittag unser Vorschlag: Stadtbesichtigung (optional)
Der Nachmittag zur freien Verfügung ...

...Marrakesch zu beschreiben würde das Format dieser Seite sprengen...
Die Souks befinden sich auf Plätzen, in Gässchen oder in der Medina. Hier fertigen Handwerker Kessel, Kerzenständer, Laternen, Tabletts, Teekannen, Vasen an... Die Bazare sind von oben bis unten voll unterschiedlichster bunter Waren... Hier türmen sich appetitliches Brandteiggebäck, gefüllte Hörnchen, Datteltörtchen... dort sitzen reihenweise Männer in Djellabahs an mechanischen Nähmaschinen. Selbstgefertigte Pantoffeln stapeln sich neben Ständen mit orientalischen Düften von Gewürzen und Eingelegtem; die leuchtenden Farben der im Souk der Färber angebotenen Wolle zieht unsere Blicke magisch an; wohlschmeckende Bratspieße (Mergez) und Backwaren mit Honig lassen ein Gefühl des Hungers verspüren; das Gemurmel der Menschenmenge und das dumpfe Geräusch von Werkzeugen dringt an unsere Ohren. Man muss es selbst erleben:.. sich im Labyrinth der Gässchen, Treppen, Durchgänge, Gewölbe und Sackgassen verlieren und eine faszinierende Welt erleben, die sorgsam gehütet wird. So oder ähnlich geht es wohl jedem, der durch die zahlreichen Souks schlendert...

Abendessen im Hotel.

Optional Fantasiaabend inklusive Dinner bei Chez Ali: Angestrahlte Zinnengebäude und zehn teppichbelegte Festzelte für 2000 Gedecke. Während die Gäste das diffa (Festessen) genießen, können Sie Folkloredarbietungen der Berberstämme (Tanz, Musik) bestaunen. Nach dem Essen erleben Sie eine grandiose Fantasia-Reitershow. (Preis pro Person 70 Euro)

8. Tag: MARRAKESCH-DEUTSCHLAND
Nach dem Frühstück und Rückfahrt an den Flughafen von Marrakesch. Übergabe des Mietwagens.

 

  • 8 Übernachtungen, da hier noch eine Übernachtung in Tineghir am Eingang zur Todra Schlucht eingeplant ist
  • Stadtführungen und Mietwagen (oder Allrad mit Chauffeur) sind optional möglich.

Verlängerungen
Verlängerungen unserer Reisen sind grundsätzlich möglich.
Sie können diese Reise mit anderen Reisen kombinieren oder einfach Hotels vor- oder nachher dazubuchen oder auch gegen andere austauschen. Mietwagen und Transfers sind ebenfalls möglich.
Buchen Sie dazu diese Reise ein (dies ist dann noch keine Festbuchung) und wählen Sie im nächsten Schritt ein weiteres Angebot aus.

Reisen

 
  • p.P. im DZ
    850 €
  • Casablanca/Marrakesch, Rabat, Meknes, Volubilis, Fès, Erfoud, Ouarzazate, Casablanca/Marrakesch
  • Mietwagen optional zubuchbar
  • Übernachtungen in 7 verschiedenen Hotels 
  • Stadtbesichtigung zubuchbar
  • Abendessen inklusive