Servicetelefon 06402 - 80 91 78

Wanderritt - Das Tal der Rosen - 8 Tage

Reise als PDF Download Reise Ausdrucken
Buchungscode:
MU04
möglicher Reisezeitraum:
Preis:
ab 820 € pro Person

Der Atlas ist eine Gebirgskette, die sich über eine Länge von 700 km und eine Breite von 150 bis 200 km erstreckt, von der Mittelmeerküste bis in die Wüste.

Diese Gebirgskette ist in mehrere Teile gegliedert: Der Mittlere Atlas, der von der Region von Fes bis in die Region von Béni Mellal reicht und der Hohe Atlas, der das „grüne“ Marokko von dem trockeneren Teil des Landes trennt und sich von Wüstenplateaus von Tafilalet bis zum Atlantik erstreckt. Der Antiatlas mit seinem trockenen Klima reicht von der Region Ouarzazate bis zum Atlantik und der Djebel Bani bildet die letzte Barriere vor der Sahara.

Diese wasserreichen Berge versorgen den Süden Marokkos mit Wasser. Zahlreiche Staumauern sorgen für die Versorgung der wachsenden Städte.

Der Süden des Landes wird in ost-westlicher Richtung vom Hohen Atlas durchzogen, der nördlich von Agadir auf den Atlantik trifft, und, weiter im Osten, vom Nord-Ost – Süd-West verlaufenden Antiatlas.

Der höchste Gipfel ist der Berg (Djebel) Toubkal (4165 m), südlich von Marrakesch, der sich bei schönem Wetter mit seinem verschneiten Gipfel über der Wüste zeigt.


REISEBESCHREIBUNG

Tag 1: Ouarzazate

Ankunft mit Flug in Ouarzazate. Empfang am Flughafen und Transfer in die Stadt
 

Tag 2: Ouarzazate - Skoura - Toundoute


Transfer zur Oase Skoura zum Startpunkt des Trekks, Verteilung und Vorbereitung der Pferde.
 Durchqueren der 'Palmeraie', Frühstück an einer weiteren Oase. Am Nachmittag Ausflug gen Norden zu einem Wüstenplateau mit Blick auf den Hohen Zentralatlas, Camping.
 

Tag 3: Toundoute - Taoujgalt


Es geht entlang des Massif du M'Goun in Richtung des Tales d'Aït Ahmed. Sie durchqueren viele Dörfer des Stammes der Imghrane, danach gibt es ein Frühstück auf einem Plateau mit schönem Blick auf eines der vielen Dörfer. Zurück nehmen Sie einen Pfad zwischen zwei Berghängen. Wieder durchqueren Sie einige Dörfer und kommen schließlich in Taoujgalt an.
 

Tag 4: Taoujgalt - Ouzighriout


Sie ersteigen das 'Bett' eines ausgetrockneten Flusstales (Wadi) und kommen durch viele Dörfer des Stammes der Ikandoulne. Im Norden der M'Goun, vielleicht noch schneebedeckt, mit majestätischer Silhouette. Nach dem Frühstück reiten Sie über ein Plateau mit halbtrockenen Eichen und üppigem Wacholderbestand. Ankunft im Tal Ouzighriout.
 

Tag 5: Ouzighriout - Hdida

Heute reiten Sie durch eines der schönsten Täler des südlichen hohen Atlasgebirges: das Tal der Rosen, später durch das Tal der Kasbahs. Sie durchqueren Schluchten, sehen die berühmten Kasbahs aus Lehm, Symbole aus der reichen Berberzeit. Frühstück in Boutaghrar. Am Nachmittag steigen Sie im Tal des M'Goun hinab zu den pittoresken Dörfern, nach Hdida, wo Sie heute übernachten.
 

Tag 6: Hdida - Dadèstal (Vallée du Dadès)


Sie setzen Ihr Trekking durch das Tal der Rosen fort und erreichen schließlich Kelaa M'gouna (die 'Hauptstadt' der Rosen in Marokko, hier findet Anfang Mai das alljährliche Jahrmarktsfest (Festival) der Rosen statt). Frühstück in Kelaa M'gouna. Am Nachmittag durchreiten Sie wieder das Tal der Tausend Kasbahs mit seinen kultivierten Gärten entlang des Dadès.
 

Tag 7: Dadèstal - Ouarzazate


Letzte Etappe durch das Dadèstal. Nach dem Frühstück verlassen Sie diese zauberhafte Landschaft, um mit dem Bus nach Ouarzazate zurückzukehren. Am späten Nachmittag besuchen Sie noch die Kasbah de Taourirt, die alte monumentale Residenz der Glaoui mit ihren Sandrosen, zinnenartigen Verzierungen und restaurierten Lehmhäusern.
 

Tag 8 - Ouarzazate - Heimflug


Transfer zum Flughafen Ouarzazate - Rückflug
 

Unsere Leistungen

  • Vollpension während des Pferdetrekking.

Nicht inbegriffen

  • Flug
     

 

MU Wanderritt - Das Tal der Rosen

  • Einzel- oder Doppelzimmer/zelt, französisch/englischsprachige Reiseleitung
    820 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einerzimmer/-zelt
    50 €
  • 6 Tage reiten durch atemberaubende Landschaften
  • Vollpension während des Pferdetrekkings