Servicetelefon 06402 - 80 91 78

Der Essaouira Trail - 6 Reittage (ab Essaouira oder Marrakesch) - 8 Tage

Reise als PDF Download Reise Ausdrucken
Buchungscode:
MU05
möglicher Reisezeitraum:
03.06.2018 - 10.06.2020
Preis:
ab 1355 € pro Person

Ein abwechslungsreicher Trail, bei dem es durch Wälder, Sanddünen, bewässerte Täler des Oued Ksobs geht. Sie passieren mittelhohe Berge, die eine schönste Aussicht bieten, kommen durch kleine Dörfer mit ihren Märkten (Souks) und erleben endlose Strände entlang des Atlantischen Ozeans.
Besuch der Medina von  Essaouira und des Fischerhafens.

ANREISE


Der Trail beginnt und endet in Essaouira. Optional ist die Reise auch ab Marrakesch oder Agadir möglich.

1. Möglichkeit: Anreise per Minibus-Transfer nach Essaouira. Preis ca 130 Euro pro Strecke. (nach Rückfrage kann dieser auch reduziert werden) Bei mehreren Teilnehmern wird dieser Preis geteilt.

2. Möglichkeit: Sie werden in Marrakech oder Agadir von einem Teammitglied am Flughafen abgeholt. Er bringt Sie dann von dort aus zur Busstation für den Überlandbus nach Essaouira. Ein Busticket kostet etwa 10 Euro.In Essaouira werden Sie dann von den Reiseleitern Hassan oder Momo am Busbahnhof abgeholt.

REISEBESCHREIBUNG

Tag 1: Ankunftstag
Empfang am Flughafen von Marrakesch oder Essaouira. Transfer nach Essaouira und Übernachtung im Hotel.

Tag 2 – Diabat - Ida ou Gourd
Unser Trail beginnt an der Mündung des Flusses Qsob und führt uns nach Osten den Fluss entlang. Nach kurzer Zeit verlassen wir den Flusslauf, um ockerfarbene Sanddünen zu durchqueren, die vereinzelt mit Wachholderbeersträuchern bewachsen sind. Danach reiten wir an bestellten Feldern entlang, bevor wir den Souk (traditionneller Markt) von Ida ou Gourd erreichen. Dieser erste Tag gibt jedem die Gelegenheit, sich mit seinem Pferd vertraut zu machen, wir können auf einer ebenen Piste zum Fluss traben oder galoppieren, bevor uns dort unser erstes Zeltlager am Fuße eines Hügels erwartet.

Tag 3 - Ida ou Gourd – Aït Ouadil
Als erstes führt unser Weg am Hügel entlang, dann erreichen wir Aït Ameurtal, wo sich der Pfad durch vom Wasser des Oued ausgehölte, kleine Schluchten zwingt. Das Wasser gibt Olivenbäumen und anderen Pflanzen, wie u.a. roten Oleanderbäumen, eine Überlebensmöglichkeit. Wir entdecken die Ruinen einer Seguia (Wasserleitung), die mit Sicherheit aus der Zeit der Portugiesen stammt und mit der die damals sehr gängigen Zuckerrohrfelder, bewässert wurden. Etwas weiter stoßen wir auf Thermalquellen, die zum Heilen von Nierenproblemen aufgesucht werden. Der Pfad schlängelt sich weiter durch kleine Felder bis zum Aït Ouadiltal, wo wir unser zweites Zeltlager aufschlagen.

Tag 4 - Aït Ouadil – Immin’tlit
Heute geht es durch die Region Aït Zelten, eine der schönsten dieses Trails. Wir kommen an alten befestigten Dörfen (Kasbahs) vorbei, die inmitten der Argranienwälder liegen und wir machen Pause im Schatten der Kasbah Aït Zelten. Danach durchqueren wir eine Hügellandschaft, in der sich Felder und bewaldete Landstreifen abwechseln. Schließlich erreichen wir den Souk Immin’tlit. Dort besuchen wir eine Olivenölgenossenschaft, die von Berberfrauen geführt wird. Übernachtung im Zeltlager oder einer Unterkunft.

Tag 5 - Immin’tlit – Aït Tizril
Zunächst reiten wir etwas berauf, um wieder ins Neknafatal absteigen zu können. Viele  alten Steindörfer säumen unseren Weg. Wir reiten durch enge Schluchten und sehen viele Höhlen, die zum Teil zum Wohnen ausgebaut worden sind. Die bekannteste ist Lalla Taquendout, ein Ort religiöser Verehrung. Am Ausgang der Schlucht machen wir eine kleine Pause, wo wir vielleicht in einem Wasserreservoir ein Fußbad nehmen können.
Wir reiten weiter den Berg herunter bis zum Dorf Aït Tizri,l. Dort übernachten wir im Zeltlager oder bei Einwohnern.

Tag 6 - Aït Tizril – Sidi Kaouki
Heute geht es Richtung Ozean gen Westen durch ein Tal mitten durch Arganienbäume und Ziegenherden. Dann wird unser Weg geleitet von Mäuerchen aus weißen Steinen, die die letzten Dörfer verbinden, bevor wir die Küste erreichen. Der Tag endet am endlosen Küstenstrand, wo unsere Pferde etwas entspannen können…Wir campen am Meer am Strand.

Tag 7 - Sidi Kaouki – Essaouira
Diese letzte Etappe gilt einzig der Entdeckung der Küste. Es folgen Strände, Dünen, Fischerdörfer, und einige Felsen und Kaps, die umritten werden müssen. Viele Meerwasservögel folgen uns, aber auch Kühe und Dromedare. Schließlich geht es schneller voran und wir befinden uns wieder an der Flussmündung des Oued Qsob am Eingang von Essaouira.

 

 

Unsere Leistungen

  • Hotelübernachtungen mit Frühstück.
  • Vollpension während des Pferdetrekkings.

Nicht inbegriffen

  • Flug

 

MU Der Essaouira Rundritt - 6 Reittage (ab Essaouira oder Marrakesch)

  • Einzel- oder Doppelzimmer/zelt, französisch/englischsprachige Reiseleitung
    1355 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einerzimmer/-zelt
    50 €
  • Hotelübernachtung mit Frühstück bei Anreise in Essaouira
  • Vollpension während des Pferdetrekkings
  • Übernachtungen in Zeltlagern